Mitch EPSTEIN

New York Arbor


€ 140,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

TIME Picks the Best Photobooks of 2013! On Doug STOCKDALE's list of 11 'Interesting Photobooks for 2013'

"Mitch EPSTEIN’s new work is a series of photographs of the idiosyncratic trees that inhabit New York City. These pictures underscore the importance of trees to urban life and their complex relationship to their human counterparts.
Rooted in New York’s sidewalks, parks, and cemeteries, some trees grow wild, some are contortionists adapting to constrictive surroundings, while others are pruned into prize specimens.

As urban development closes in on them, surprisingly, New York’s trees continue to thrive.
From 2011 to 2012, EPSTEIN explored New York’s five boroughs in search of remarkable trees, often returning to photograph the same trees through the changing seasons and light.
Many of these trees, EPSTEIN learnt, were planted in one context—a farm or nursery, for instance—and had survived to be part of another, a city street or public garden; and most will likely outlive us to find their habitat continue to change.
The cumulative effect of these photographs is to invert people’s usual view of their city: trees no longer function as background, but instead dominate the human life and architecture around them." (publisher's note, © Steidl, 2013)

Review:
"'New York Arbor' is a beautiful book that is classically designed and elegantly printed to showcase the lyrical black and white photographs of Mitch EPSTEIN. The interior plates are approximate in size to the original large format film and in conjunction with the superb printing, the experience is breath taking, not unlike viewing large format contact prints." (© Douglas STOCKDALE)

"Mitch EPSTEINs neue Arbeit, 'New York Arbor' ist eine Serie von Fotografien der eigenwilligen Bäume, die New York City bevölkern. Diese Bilder unterstreichen die Bedeutung von Bäumen für das urbane Leben und ihre komplexe Beziehung zu ihren menschlichen Gegenstücken.
In den Gehsteigen, Parkanlagen und Friedhöfen New Yorks verwurzelt, wachsen einige Bäume wild, manche sind Schlangenmenschen, die sich an die einschränkende Umgebung anpassen, während andere beschnitten werden. Wenn sich ihnen die Stadtentwicklung nähert, gedeihen die New Yorker Bäume überraschend.

Von 2011 bis 2012 erforschte EPSTEIN die fünf Stadtteile New Yorks auf der Suche nach bemerkenswerten Bäumen, die oft durch die wechselnden Jahreszeiten und das Licht zurückkehren, um dieselben Bäume zu fotografieren.
Viele dieser Bäume, erklärte EPSTEIN, wurden in einem Zusammenhang gepflanzt - zum Beispiel in einem Bauernhof oder in einer Baumschule - und hatten überlebt, um Teil einer anderen zu sein, einer Stadtstraße oder eines öffentlichen Gartens; und die meisten werden wahrscheinlich überleben, um zu sehen, dass sich ihr Lebensraum weiter verändert.

Der kumulative Effekt dieser Fotografien besteht darin, die gewohnte Sicht der Menschen auf ihre Stadt umzukehren: Bäume fungieren nicht mehr als Hintergrund, sondern dominieren das menschliche Leben und die Architektur um sie herum." (freie Übersetzung des Verlagstextes, © Steidl, 2013)

Buch-Rezension:
"'New York Arbor' ist ein wunderschönes Buch, das klassisch gestaltet und elegant bedruckt ist, um die lyrischen S/W-Fotografien von Mitch EPSTEIN zu zeigen.
Die Innentafeln sind etwa so groß wie der großformatige Originalfilm und in Verbindung mit dem hervorragenden Druck. Die Erfahrung ist atemberaubend, nicht unähnlich großformatigen Kontaktabzügen." (frei übersetzt, © Douglas STOCKDALE)