David GOLDBLATT (photos, text), Nadine Gordimer (text)

On the mines


€ 58,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"Re-designed and expanded version of GOLDBLATT’s influential photo book of 1973.

David GOLDBLATT grew up in the South African town of Randfontein, which was shaped by the social culture and financial success of the gold mines surrounding it.
When these mines started to fail in the mid-60s GOLDBLATT began taking photos of them, which form the basis of 'On the Mines'.

The book features an essay on the human and political dimensions of mining in South Africa by Nobel laureate Nadine Gordimer, whose writing has long influenced GOLDBLATT.

This new version of the book maintains the original three chapters 'The Witwatersrand: a Time and Tailings', 'Shaftsinking' and 'Mining Men', but is otherwise completely up-dated, in GOLDBLATT's words, 'to expand the view but not to alter the sense of things'.
There are thirty-one new mostly unpublished photos including colour images, eleven deleted images, a postscript by Gordimer to her essay, as well as a text by David GOLDBLATT reflecting on his childhood and the 1973 book." (publisher's note, © Steidl, 2012)

"Neu gestaltete und erweiterte Version von David GOLDBLATTs einflussreichem Fotobuch 'On the Mines' von 1973.

David GOLDBLATT wuchs in der südafrikanischen Stadt Randfontein auf, die von der sozialen Kultur und dem finanziellen Erfolg der umliegenden Goldminen geprägt war.
Als diese Minen Mitte der 1960er Jahre versiegten, begann GOLDBLATT, Fotos von ihnen zu machen, die die Grundlage für 'On the Mines' bildeten.
Das Buch enthält auch einen Aufsatz über die menschliche und politische Dimension des Bergbaus in Südafrika von Nobelpreisträgerin Nadine Gordimer, deren Schriften David GOLDBLATT seit langem beeinflusst haben.

Diese neue Version des Buches enthält die ursprünglichen drei Kapitel 'The Witwatersrand: one time and Tailings', 'Shaftsinking' und 'Mining Men', ist aber ansonsten, in GOLDBLATTs Worten, komplett aktualisiert, 'um die Sicht zu erweitern, aber nicht um den Sinn der Dinge verändern'.
Es gibt einunddreißig neue, größtenteils unveröffentlichte Fotos, darunter Farbbilder, elf gelöschte Bilder, ein Nachsatz von Gordimer zu ihrem Aufsatz sowie einen Text von David GOLDBLATT, der sich mit seiner Kindheit und dem Buch von 1973 befasst."(freie Übersetzung des Verlagstextes, © Steidl, 2012)

Über den Fotografen, David GOLDBLATT (*1930 - 2018):
David GOLDBLATT lebte in Johannesburg und war seit 1962 Berufsfotograf mit Auftragsarbeiten für Werbung und Zeitschriften.
Freie Projekte zu gesellschaftlichen Problemen Südafrikas und zur Apartheid. 2002 Teilnahme an der 'Documenta11'.
2006 erhielt David GOLDBLATTer den Hasselblad Foundation International Award in Photography.