Olaf Otto Becker, Freddy Langer (text), Konrad Steffen (text), Jay Zwally (text)

Above Zero


€ 68,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"After his breathtaking, prize-winning photographs of the coast of Greenland in 'Broken Line', Olaf Otto BECKER (*1959 in Travemünde) turns his attention to the interior of the island in his new series, 'Above Zero'.

Second only to Antarctica, Greenland has the most expansive continental ice sheet in the world. BECKER’s spectacular portraits of this region are taken with a cumbersome and heavy large-format camera during physically strenuous, sometimes life-threatening tours among glacial crevasses and snowmelt flows.
BECKER's photographic studies reveal the overwhelming beauty of this ice-covered landscape while at the same time documenting the existential threat to it, for even here, in this completely uninhabited region, human influences have fatal consequences: dust and soot in the air form black, crusty deposits that, in conjunction with global warming, accelerate the melting of the ice sheets—with no doubt unavoidable catastrophic results." (publisher's note)

Reviews (2):
“Climate change may sound like a harmless expression, but BECKER's images show that those changes are, undoubtedly, catastrophic.” (Designers Digest)

"A powerful documentation of mythic proportions, both from a photographic and environmental point of view of the endangered landscape.” (photo-eye Magazine)

"Nach seinen atemberaubenden und preisgekrönten Bildern von der Küste Grönlands in 'Broken Line', wendet sich Olaf Otto BECKER (*1959 in Travemünde) in seiner neuen Serie 'Above Zero' dem Inselinneren zu.
Das Inlandeis Grönlands ist nach der Antarktis die zweitgrößte Eisfläche der Welt.
BECKERs spektakuläre Porträts dieser Region entstehen auf physisch anstrengenden, teilweise lebensgefährlichen Touren mit einer unhandlichen und schweren Großformat-Kamera zwischen Gletscherspalten und Schmelzwasserflüssen.
BECKERs Fotostudien offenbaren die überwältigende Schönheit dieser Eislandschaft und dokumentieren zugleich deren existenzielle Bedrohung. Denn selbst in dieser vollkommen unbelebten Gegend hat der menschliche Einfluss fatale Folgen: Staub und Ruß aus der Luft lagern sich als schwärzliche Krusten ab, was zusätzlich zur globalen Erwärmung das Abschmelzen des Eisschildes noch beschleunigt – mit wohl unabwendbar katastrophalen Folgen." (Verlagstext)

Pressestimmen (5):
"Surreal schön und zutiefst erschreckend." (FOCUS)
"Die romatische Stim-mung in den wunderbaren Bildern weicht einem kalten Gruseln." (Bayerischer Rundfunk)
"Klimawandel ist ein geradezu verharmlosender Begriff der in Beckers Bildern sichtbaren katastrophalen Veränderungen." (Designers Digest)
"Becker zeigt in seinem Buch 'Above Zero', wie eine scheinbar unberührte Welt trotz Abwesenheit des Menschen von diesem geformt wird. Seine Fotos sind voller Poesie und zugleich Dokumentation dessen, was in einer Weltgegend vor sich geht, in die kaum je ein Mensch vordringt. Eine Expedition eben." (DIE ZEIT)
"Ein erschütterndes Dokument einer unendlich erhabenen Landschaft und dem, was das menschliche Zutun jeden Tag aus ihr macht." (der architekt)