Rafal MILACH, Svetlana Alexievich (text), Ania NALECKA (Tapir Book Design)

7 Rooms

HC (no dust jacket, as issued), 17 x 20 x
1,5 cm., 152 pp., 57 color ills., text language: English.
Kehrer 2011.
ISBN 9783868282658
signed

nicht verfügbar

 

"MILACH's search is the kind which is almost impossible to visualize. And yet, what he has here, is a fascinating and subtle journey into the loss of direction, into the sad and beautiful connection with your country." Liza Faktor

"Over a period of several years, Polish photographer Rafał MILACH accompanied with his camera seven young people living in the Russian cities of Moscow, Yekaterinburg and Krasnoyarsk.

In intimate pictures, he portrays a generation caught up between the mentality of the old Soviet regime and the up-and-coming Russia of the Putin era. In this album, bound in highgrade synthetic leather, these snapshots of contemporary Russian life are accompanied by sensitive interviews with those portrayed.

The photo book '7 Rooms' was awarded 'Pictures of the Year' (POYI), Award for 'Best Photography Book 2011'; in 2012 it was nominated for the 'Aperture Photo Book Award, Paris Photo' and the 'Deutsche Börse Photography Prize'.

The series '7 Rooms' has been shown at C/O Berlin / Germany (2012), Noorderlicht Photo Gallery / Groningen, The Netherlands (2012), Zacheta National Gallery of Art/ Warsaw, Poland (2012), Museum of History of Photography / St. Petersburg, Russia (2012), Fotodoc / Moscow, Russia (2012).

More books by Rafal MILACH are:
'In the Car with R' (2012),
'Black Sea of Concrete' (2013),
'Winners' (2014),
'The First March of Gentlemen' (2017),
' ' (2017)
'

About the photographer, Rafal MILACH (b. 1978):
Rafal Milach (b. 1978) is a photographer and bookmaker based in Warsaw, Poland.
He graduated from Academy of Fine Arts in Katowice, Poland and Institute for Creative Photogra-phy in Opava, Czech Republic where he currently lectures. For more than 10 years he has been working on transition issues in Russian speaking countries and CEE region.
He has earned multiple awards for his work, among them the World Press Photo Award and New York Photo Festival Award. Milach is co-founder of the photographers' collective Sputnik.

About the author, Svetlana Alexievich (b. 1948):
Svetlana Alexievich is a Belarusian investigative journalist and prose writer. Her work has been awarded with the Peace Prize of the German Book Trade 2013, Oxfam Novib/PEN Award, the National Book Critics Circle Award, among others. 2015 she was awarded the Nobel Prize in Literature.

"Der polnische Fotograf MILACH begleitete über mehrere Jahre sieben junge Menschen in den russischen Städten Moskau, Jekaterinburg und Krasnojarsk. In intimen Bildern porträtiert er das Leben einer Generation, die gefangen ist zwischen der Mentalität des alten Sowjetregimes und einem neuen auf-strebenden Russland der Putin-Ära. Das in kostbarem Kunstleder gebundene Album sammelt Momentaufnahmen, die durch einfühlsame Interviews mit den Porträtierten ergänzt werden."

Review:
"Das kleine Büchlein im Format 17 x 20cm ist in schwarzes Kunstleder gebunden und vermittelt auf den ersten Blick weniger den Eindruck eines Bildbandes. Vielmehr wirkt es wie eine Art Tagebuch, das als privates Album intime Einblicke in die Leben der verschiedenen Protagonisten erlaubt. Ergänzt wird dieser Eindruck durch kurze Interviewausschnitte, welche wie Tagebucheinträge die Gefühle und Gedanken der Porträtierten widerspiegeln und die passend zu den Bildern arrangiert wurden.

Stille, tief gehende Porträts wechseln sich mit Aufnahmen aus dem Alltagsleben der jungen Frauen und Männer ab, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Immer ist aber die vertraute Atmosphäre zwischen Fotograf und Porträtierten offensichtlich. Dabei präsentieren sich die Personen teilweise völlig ungekünstelt vor der Kamera und scheinen den Fotografen gänzlich vergessen zu haben, während auf anderen Bildern ganz bewusst für den Fotografen posiert wird. Was allen Aufnahmen jedoch gemein ist, ist eine tiefe Tristesse, die sich durch die Bilder, die Lebenssituationen und Gedanken der Porträtierten zieht. Hier zeichnet der Fotograf ein eindeutiges Bild einer Generation, das so nicht unbedingt von allen unterzeichnet werden kann, aber dennoch ihren Eindruck hinterlässt.
Zu sehen sind Aufnahmen von Menschen, die einsam wirken. Die tief in Gedanken versunken, aus dem Fenster blicken, einsam am Frühstückstisch sitzen während das Kind im anderen Zimmer Fern sieht oder auch nur Kartoffeln schälen - einsam mit sich selbst und doch umgeben von anderen Familienmitgliedern oder Freunden. Auch die Landschaftsaufnahmen aus den - bevorzugt winterlichen - Städten unterstützen die von Schwermut und Melancholie getragene Grundstimmung des Buches und zeichnen ein Bild, das von Tristesse geprägt ist.

Außergewöhnlich an diesem Bildband ist, dass den Leserinnen und Lesern keinerlei Einführung in Form eines Vorworts oder erläuterndem Essays gegeben wird. Das Buch beginnt direkt mit Auszügen aus dem eindringlichen Buch "Enchanted by Death" der Autorin und Zeitzeugin Svietlana Alexievich, um anschließend zu den privaten Einblicken der sieben verschiedenen Menschen überzugehen. Diese haben, trotz aller Verschiedenheit, eines gemeinsam: ein Leben zwischen dem Hier und Jetzt, das irgend wo dazwischen in Teilen verloren gegangen ist." (laura wasiluk, amazon)

Weitere Titel von Rafal MILACH sind:
'In the Car with R' (2012),
'Black Sea of Concrete' (2013),
'Winners' (2014),
'The First March of Gentlemen' (2017),
' ' (2017)

Über den Fotgrafen, Rafal MILACH (*1978):
Rafal MILACH arbeitet als freier Fotograf für verschiedene polnische Magazine wie Newsweek (Polen), Polityka und Przekroj. Seit über zehn Jahren führen ihn seine Kunstprojekte immer wieder in das Gebiet der ehemaligen Sowjetunion. Seine Arbeiten wurden vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem World Press Photo Award und New York Photo Festival Award. Milach ist Mitbegründer des Fotografenkollektivs 'Sputnik'.