Salvatore SANTORO

Saluti da Pinetamare


€ 38,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

The dummy was shortlisted to the DUMMY AWARD 2012 at 5th International Photobook Festival. Exhibitions: - Le Bal, Paris 2012.

"The photos in the book - small sized inserts are including photographs of SalvatoreSANTORO’s childhood - were taken during three years 2009-2011 from different places along the 54 km of the National Road n. 7 (...) crossing the Mediterranean coast of the provinces of Naples and Caserta, in Italy." (© Richard G. Sporleder)

"These are the places of my childhood summer holidays. At that time these places were still pretty wild, just built, with nature still strong. But in those years the legal and illegal building boom began and filled with cement all the area, making it a symbol of unauthorized and environmental destruction.
Illegality calls illegality and over the time this area is further degraded until today to be one of the main drug marketplace of the center-south Italy, headquarters of the Nigerian mafia (born in Castel Volturno and not in Nigeria), the commercial area of the Neapolitan Camorra and Mafia Casalese, area of illegal waste." (Salvatore SANTORO)

HIER SIND EBENFALLS SIGNIERTE EXEMPLARE MIT PRINT ERHÄLTLICH! PREIS AUF NACHFRAGE!

Der Dummy wurde beim 5. International Photobook Festival beim DUMMY AWARD 2012 nominiert. Ausstellungen: - Le Bal, Paris 2012.
video: https://vimeo.com/62779126 (by photobookstore.co.uk, many thanks)

"Die Fotos in dem Buch - die kleineren Inserts enthalten Fotos aus Salvatore SANTOROs Kindheit - , wurden in den drei Jahren 2009-2011 an verschiedenen Orten entlang der 54 km der Nationalstraße Nr. 7 (...) gemacht, die die Mittelmeerküste der Costa Rica überquert Provinzen Neapel und Caserta in Italien." (© Richard G. Sporleder)

"Dies sind die Orte meiner Sommerferien in der Kindheit. Damals waren diese Orte noch ziemlich wild, nur gebaut, die Natur noch stark. Aber in diesen Jahren begann der legale und illegale Bauboom.
Das gesamte Areal wird zementiert, wodurch es zu einem Symbol für unautorisierte und umweltbedingte Zerstörung wird. Illegalität nennt Illegalität. Im Laufe der Zeit wird dieses Gebiet weiter degradiert und ist bis heute einer der wichtigsten Märkte für Drogen in Süditalien, dem Hauptquartier der nigerianischen Mafia (geboren in Castel Volturno und nicht in Nigeria), dem kommerziellen Gebiet der neapolitanischen Camorra und der Mafia Casalese, einem Gebiet illegaler Abfälle. " (Salvatore SANTORO)