Über den US-amerikanischen (Foto-)Künstler, John BALDESSARI (*1931)

John BALDESSARI zählt zu den bedeutenden Vertretern der gegenwärtigen Konzept- und Medienkunst. Zu Beginn seiner künstlerischen Laufbahn stand die Malerei, jedoch verbrannte er im Jahr 1970 in dem Aufsehen erregenden Cremation Project sämtliche seiner zwischen 1953 und 1966 entstandenen Malereien; seitdem widmet er sich der Arbeit mit Bildern und Sprachen und den verschiedenartigen (Wechsel-)Beziehungen zwischen diesen beiden Ausdrucksformen.
Die Fotografie ist nun wesentlicher Bestandteil seiner Kunst. Durch seine Bilder, Fotoarbeiten, Videoperformances, Collagen, Cut-Ups und seine Konzeptkunst untersucht der Künstler die Mechanismen der (medialen) Repräsentation. Bis 2007 lehrte er am California Institute of the Arts und an der University of California, Los Angeles. Seine Werke wurden bisher in mehr als 120 internationalen Einzelausstellungen und über 300 Gruppenausstellungen gezeigt. John BALDESSARI lebt und arbeitet in Santa Monica (USA).

(Foto-)Bücher von, mit Werken von sowie über John BALDESSARI

  • 'Music' (2007); 'Miracle Chips' (2009); 'Parse' (2010); 'More Than You Wanted to Know About John Baldessari. Volume 1 + 2 (2013); 'Ludwig Wittgenstein. Fotografie als analytische Praxis' (2021)

mehr lesen


Für seinen vergriffenen Band 'Miracle Chips' montiert der Fotokünstler John BALDESSARI Gesichtszüge in Kartoffelchips - vielleicht auch als Symbol für die menschliche Zerbrechlichkeit und Vergänglichkeit. Eventuell entdecken Sie sie, vielleicht auch nicht
348,00 € * Gewicht 0.3 kg
'Ludwig Wittgenstein. Fotografie als Analytische Praxis' enthält sein bisher nur teilweise publiziertes Album, Automatenfotos sowie inszenierte Selbstporträts. Zudem setzt er die Fotos in einen Dialog mit Praxis & Theorie zeitgenössischer Künstler:innen.
298,00 € * Gewicht 1.8 kg
Pb. (no dust jacket as issued), 20 x 28 x 2 cm., 142 pp., 152 ills. (78 in color), bilingual: German / English
14,00 € *
'Color Rush. American Phootgraphy from Stieglitz to Sherman' erforscht Entwicklungen. Von Magazinseiten bis zu Galeriewänden, von der Werbung bis zum Fotojournalismus - mit besonderem Augenmerk auf die Umsetzung der Farbfotografie auf gedruckten Seiten.
29,95 € * Gewicht 2 kg
Auszeichnungen
  • 1996: Oskar Kokoschka Preis
    1999: SPECTRUM, Internationaler Preis für Fotografie der Stiftung Niedersachsen
    2004: Fellow der American Academy of Arts and Sciences
    2008: Mitglied der American Academy of Arts and Letters
    2009: Goldener Löwe der Kunstbiennale Venedig für sein Lebenswerk
    2012: Goslarer Kaiserring
Ausstellungen
  • 1972: Documenta 5 Kassel in den Abteilungen Individuelle Mythologien: Video und Idee + Idee/Licht.
    1982: Documenta 7 Kassel.
    2005: Life´s Balance. (1984-2004), Kunsthaus Graz.
    2007: Music, Kunstmuseum Bonn.
    2007: Eden: Adam and Eve (with Ear and Nose) + Serpent, Portikus, Ff./ Main
    2008: Kavalierstart. 1978-1980. Aufbruch in die Kunst der 80er. Museum Morsbroich, Leverkusen (Gruppenausstellung).
    2009: Pure Beauty, Tate Gallery of Modern Art, London.
    2009: BRICK BLDG, LG WINDOWS W/XLENT VIEWS, PARTIALLY FURNISHED, RENOWNED ARCHITECT, Museum Haus Lange, Krefeld
    2010: An einem schönen Morgen des Monats Mai..., Gesellschaft für Aktuelle Kunst, Bremen (Gruppenausstellung).
    2010/2011: Pure Beauty, The Metropolitan Museum of Art, New York.
    2011: John BALDESSARI. Your Vision in Lights, Temporary Stedelijk, A'dam
    2011: John BALDESSARI. Double Vision, Mai 36 Galerie, Zürich.
    2017/18: Eiserner Vorhang. Graduation, museum in progress, Wiener Staatsoper, Wien