Über die britische Künstlerin, Anna ATKINS (1799-1871)

Die englische Zeichnerin Anna ATKINS war eine moderne Frau, die für die Publikation ihrer Pflanzensammlungen die neueste Technik, die eben erst erfundene Cyanotypie, nutzte. Damit schuf sie 1843 das erste Fotobuch der Geschichte. Sie produzierte weit über 10.000 Kopien ihrer Fotogramme und fasste sie in wenigen Bücher-Alben zusammen. Heute werden diese raren Exemplare als Schätze gehütet. Anna ATKINS geriet im Laufe der Zeit immer wieder in Vergessenheit und blieb somit dem breiten Publikum eher unbekannt.

Fotobücher von und zum Werk von Anna ATKINS

'Blue Prints' (2021, von Rolf Sachsse)


Der Band 'Blue Prints', ist eine Hommage an eine Pionierin der Fotografie und eine große britische Künstlerin, Anna ATKINS, die 1843 den ersten Fotoband der Geschichte schuf. Er enthält eine Auswahl der schönsten Cyanotypien sowie Texte von Rolf Sachsse.
16,00 € *