Hintergrundinformation

Das Festival 'Les Rencontres D'Arles' findet jährlich im Süden Frankreichs statt. Neben dem umfangreichen Ausstellungsprogramm ist es auch ein Marktplatz für Fotobücher: Buchstände, angemietete Räume in Wohnhäusern, ehemaligen Geschäften werden zu Buchläden & Galerien. 2021 ist wegen COVID-19 etwas anders: der jährlich stattfindende Marktplatz COSMOS fällt aus. Dennoch ist Cafe Lehmitz Photobooks vor Ort, um zu zeigen, dass Künstler und Verlage auch in diesen Zeiten tolle Fotobände hervorbringen, die Aufmerksamkeit verdienen.

Inhalt

In dieser Kategorie, 'Arles 2021' liste ich Fotopublikationen auf, die im Zusammenhang mit diesjährigen Les Rencontres stehen: Bücher die auf der Shortlist gestanden haben, sowie die Gewinner des Arles Photobook Awards 2021 in den Kategorien 'Author Book Award', 'Historical Book Award' & 'Photo-Text Book Award'. Außerdem sind hier frisch erschienen Fotobücher gelistet, die erstmaig ich auf meinem Tisch in der Foundation Manuel-Rivera Ortiz zeige.


Der Katalogband 'Family Affairs' begleitet die gleichnamige Ausstellung und stellt diverse Serien und Werkgruppen vor und kontextualisiert die Positionen durch umfangreiche Aufsätze zu verschiedenen Themen der Familie in Fotografie, Film und Gesellschaft.
49,90 € *
'Transgalactic. Photography. Gender. Transition' untersucht Werke von trans- und/oder queeren Künstler:Innen, die in authentischen Arbeiten Geschlechterstereotypen durchbrechen und erkundet die Vielfalt der Perspektiven auf Fotografie, Gender & Transition
34,00 € Gewicht 0.8 kg
In 'Cut Outs' führt Jessica BACKHAUS ihren bereits im Fotoband 'A Trilogy' beschrittenen Weg der Abstraktion konsequent fort – mit analogen Methoden erschafft und dokumentiert sie visuelle Versuchsanordnungen, poetische Choreografien in intensiven Farben.
48,00 € Gewicht 0.9 kg
'Rumors of War' von Christoph BANGERT ist ein persönliches Tagebuch eines Ex-Kriegsfotografen, der seinen inneren Konflikt beschreibt zwischen dem Gefühl, Bedeutungsvolles zu tun, sowie die Sorge um Familie & Freunde, die emotional durch die Hölle gehen.
35,00 € * Gewicht 0.6 kg
'Accra/London. A Retrospective' ist dem bisherigen Werk des ghanaischen Fotografen James BARNOR gewidmet und zeichnet dessen Werk über sechs Jahrzehnte hinweg nach: sowohl die Arbeit in seiner Heimat als auch seine Arbeit, aus London aus in den 1960ern.
25,00 € *
Shortlist Author Book Award 2021. Mit dem Fotoband 'Family Stranger' zeigt die niederländische Fotografin Wiosna van BON, wie unterschiedlich Familien, deren Angehörige wegen eines begangenen Verbrechens ins Gefängnis mussten, mit der Situation umgehen.
40,00 € *
Anknüpfungspunkte für den Band 'Seabound' fand Elina BROTHERUS in der Sammlung des Sørlandets Kunstmuseums. Einige Fotos basieren auf Gemälden der Romantik des 19. Jhts., andere auf performativen Partituren von Yoko Ono, Valle Export oder John Baldessari.
58,00 € *
In 'Galerna' hinterfragt der baskische Fotograf Jon CAZENAVE seine Identität sowie territoriale Zugehörigkeit und macht einen persönlichen Schnitt: er befreit sich nach einem Jahrzehnt kompromissloser Fotografie von seinem unstillbaren Durst nach Schwarz.
44,00 € Gewicht 1.2 kg
In 'Everybody's Atatürk' erkundet Mine DAL die Allgegenwart dieser historischen Figur sowie den Alltag in Anatoliens Städten und Dörfern. Gleichzeitig spiegelt dieser sorgfältig gestaltete Band auch das Beharren der Menschen auf ihrer Weltoffenheit wider.
68,00 € *