Über den französischen MAGNUM-Fotografen Antoine D'AGATA (*1961 in Marseille)

Antoine D'AGATA ist Fotograf und Filmregisseur. In seiner Arbeit beschäftigt er sich mit Themen, die oft als tabu gelten, wie Sucht, Sex, persönliche Obsessionen, Dunkelheit und Prostitution. 1990 studierte er Fotografie am International Center of Photography in New York City unter der Anleitung von Larry CLARK und Nan GOLDIN. 2001 gewann er den Niépce-Preis für junge Fotografen. Seit 2008 ist er Vollmitglied von Magnum Photos. Er hat bislang mehr als ein Dutzend Bücher sowie drei Filme veröffentlicht, zuletzt im Selbstverlag.

Fotobücher von und mit Beteiligung von Antoine D'AGATA (eine Auswahl)

'Mala Noche' (1998); 'Insomnia' (2003); 'Vortex' (2003); 'Stigma' (2004); 'Manifeste' (2005); 'Agonie' (2009); 'Ice' (2011); 'Position(s)' (2012,); 'Paraiso' (2013); 'Anticorps' (2013); 'Antibodies' (2014); 'Fukushima' (2015); 'AiTHO' (2015); 'Index' (2015); 'Cidade de Pedra' (2016); 'Codex. Mexico 1986–2007' (2016); 'Lilith' (2017); 'Self-Portraits: 1987–2017' (2017); 'Oscurana' (2018); 'Acéphale' (2018); 'Hunger' (2018); 'Home' (2018); 'S.T.A.S.I.S.' (2019); 'VIRUS' (2020); 'Praxis' (2021), 'Psychodemie' (2022)


Für diesen wirklich kleinen S/W-Fotoband, 'Now I wanna be your dog', exhumierte der Fotograf Morten ANDERSEN seine Porträts von seinem französischen Freund Antoine D'AGATA während ihrer gemeinsamen Studienzeit am ICP in New York Anfang der 1990er Jahre.
0,00 € Gewicht 0.1 kg
Das Foto-Leporello 'New York 1989-93' ist der erste einer Reihe von 12 Bänden, die die Person Antoine D'AGATA, ein hypothetisches Doppel - gekoppelte Existenzen, in denen eine ohne die Virtualität der anderen nicht existieren kann - greifbar machen sollen
ab 38,00 € Gewicht 0.3 kg
Auch der dritte Band der Reihe 'Conversations' von Remi Coignet enthält höchst lesenswerte Interviews mit Beteiligten der internationalen Fotoszene zur Rolle des Fotobuchs in der Arbeit von Fotograf:innen, Designern & Verlegern, sowie deren Buchgestaltung
ab 25,00 €
'Cidade de Pedra' von Antoine D'AGATA stellt ein unvollendetes Tagebuch über die Zeit zwischen 2005 und 2009 dar, als er seine Zeit in Cracolandia, den Crack-Vierteln von São Paulo und Salvador, verbrachte. Sie gehören zu den rauesten Gegenden Brasiliens.
ab 80,00 € Gewicht 1 kg
Der Fotoband 'Odysseia' von Antoine D'AGATA beschäftigt sich mit der unwürdigen Migrationspraxis europäischer Regierungen. Er enthält bedrückende Fotos und Bilder aus Videos, sowie statistischen Daten und Texte von Bruno Le Dantec und Rafael Garido.
48,00 € *
'Self Portraits' von Antoine D'AGATA will Wahrheiten ans Licht bringen. Die Anhäufung von Bildern untermauert die Ansicht eines die Grenzen seiner eigenen Existenz ständig erweiternden Menschen, von der bis auf Bilder kaum eine Spur übrig bleiben wird.
160,00 € * Gewicht 1.4 kg
Der Fotoband 'Mexico 1986-2016' von Antoine D'AGATA zeigt ein komplexes Porträt in einer Zeit der Gesetzlosigkeit & Kriminalität Mexikos. Die sechs fotografischen Kapitel weisen auf historische Brüche hin und erzählen vom Abstieg in Schmerz und Wildheit.
98,00 €
Dieser Doppelband zeigt ästhetische Parallelen zwischen dem französischen Magnum-Fotografen Antoine d'AGATA und dem britischen, expressionistischen Maler Francis Bacon. Diese zweisprachige Ausgabe kombiniert 27 Fotos mit 25 grafischen Arbeiten.
68,00 € Gewicht 0.3 kg
Large oversize softcover 30 x 40 x 2 cm. (15.6 x 11.7 x 0.6 inches) within a custom made case, 36 pp., 34 color ills., English, Ltd. to 500 copies.
0,00 € * Gewicht 1 kg
'Praxis' von Antoine D'AGATA bildet ein Labyrinth, in dem Zeitlichkeiten und Techniken zusammengefügt werden. Ein Übermaß an Gesten, visuelle Sättigung & Strenge dienen der Erfassung der Komplexität exponentieller Gewalt in der mexikanischen Gesellschaft.
ab 68,00 € Gewicht 1.2 kg