Über den amerikanischen Fotografen, Michael ACKERMAN (*1967 in Tel Aviv-Jaffa, Israel)

Der Fotograf Michael ACKERMAN wurde in den 1970er Jahren gleich mit seinem ersten Bildband, der heute ein Fotobuch-Klassiker ist, über Amerika hinaus bekannt. Seine Familie, ursprünglich in Polen beheimatet, verließ Europa kurz nach dem Zweiten Weltkrieg und wanderte zunächst nach Israel und dann nach New York aus. In seinen Schwarz-Weiß-Arbeiten sucht - und findet - er in der Welt, die er durchquert, Spiegelungen seines persönlichen Unbehagens, seiner Zweifel und Ängste. 1998 erhielt er den Infinity Award for Young Photographer des International Center of Photography (ICP) und 1999 den Nadar Award und. Im Jahr 2009 gewann er den SCAM Roger Pic Award für seine Serie 'Departure, Poland'.

Fotobücher von und mit Beteiligung von Michael ACKERMAN

'End Time City' (1999, 2021); 'The Singled Person' (2009, zusammen mit Fotografien Morten ANDERSEN, Thorsten KIRCHHOFF, Peer KUGLER, André LÜTZEN, Hisashi MURAYAMA, Filippo ROMANO); 'Half Life' (2010); 'Photographs' (2021)


Die mit diversen Formaten spielenden S/W-Fotografien in 'End Time City' von Michael ACKERMAN gehen über die Darstellung der Stadt Benares hinaus und schaffen stattdessen ein bewegendes und radikal persönliches Porträt des menschlichen Lebens und Sterbens.
ab 46,00 € Gewicht 1 kg
Mit Fotoarbeiten von Michael ACKERMAN / Morten ANDERSEN / Thorsten KIRCHHOFF / Peer KUGLER / André LÜTZEN / Hisashi MURAYAMA & Filippo ROMANO
48,00 € *