Meinrad SCHADE (photos, text)

Unresolved - AS BACKLIST ORDER!


€ 48,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"In 2018, Israel marks the seventieth anniversary of statehood. Yet the events of 1948 are remembered very differently by the Palestinian people, who to this day carry the memory of the Naqba, the displacement of an estimated 750,000 Palestinians from their territories during the 1948 Palestine war and its aftermath.
In the seven decades since, there has been no lasting agreement to sort out the volatile political and social situation in the region, which looks likely to remain for many years to come.
'Unresolved' is the most recent photo-essay by renowned Swiss documentary photographer Meinrad SCHADE. A continuation of his 'War Without War' project, in which Schade documented the lingering, damaging marks of war on the former Soviet Union, 'Unresolved' explores the obvious traces of conflict and the scars it leaves on both the people and landscapes in Israel, the West Bank, the Golan Heights, and the Gaza Strip.
Yet even more importantly, SCHADE brings home to the reader the sometimes more hidden symbols that can be found in daily life and that are simultaneously result and catalyst of the struggle. The captions—in English, German, Hebrew, and Arabic—highlight historic and current aspects of the conflict and invite readers to view it from different perspectives.
A thoughtful and sensitive photographic series, 'Unresolved' offers an intimate look at the lasting impact of the conflict on the anniversary of its onset." (publisher's note)

"2018 feiert Israel das 70-jährige Jubiläum seiner Staatsgründung. Gleichzeitig gedenken die Palästinenser zum 70. Mal der Nakba (arabisch: Katastrophe, Unglück), der Vertreibung aus ihrem angestammten Siedlungsgebiet.
Die politische und gesellschaftliche Situation im heutigen Israel, im Westjordanland, im Gazastreifen und auf dem Golan ist seit sieben Jahrzehnten ungelöst.

Unter dem Titel 'Unresolved' fotografierte Meinrad SCHADE in Israel und Palästina. Es ist die Fortsetzung seines Langzeitprojekts Krieg ohne Krieg, das seit 2003 mosaikartig Landschaften und Menschen im Klammergriff von Konflikten dokumentiert.
SCHADES Fotoessay untersucht, wie sich der Konflikt auch symbolhaft im Alltag zeigt. Bildlegenden in Deutsch, Englisch, Hebräisch und Arabisch beleuchten historische und aktuelle Hintergründe. Die unterschiedlichen Leserichtungen von Deutsch beziehungsweise Englisch und von Hebräsich beziehungsweise Arabisch machen das Buch von zwei Seiten lesbar." (Verlagstext)

Über den Fotografen, Meinrad SCHADE (*1968 in Kreuzlingen, CH):
Meinrad SCHADE ist seit 2002 selbstständiger Fotograf. Nach einem Studium der Biologie an der Universität Zürich 1997/98 Ausbildung zum Fotografen im Rahmen der Gruppe Autodidaktischer FotografInnen (GAF) in Zürich und 1999/2000 am Medienausbildungszentrum (MAZ) in Luzern.
Auszeichnung mit dem Swiss Photo Award 2011 und mit dem ewz.selection-Preis in der Kategorie 'Redaktionelle Fotografie' (2011) sowie mit dem n-ost Reportagepreis in der Kategorie 'Fotoreportage' (2013).