Cemre Yesil, Maria Sturm

For Bird's Sake. A veiled love story between men and birds from Istambul - AS BACKLIST ORDER, IF STILL AVAILLABLE!

HC with a special "jacket", 16 x 22,5 x 1,5
cm., 88 pp., color ills., Spanish / English / Turkish.
La Fabrica 2016.
ISBN 9788416248339

nicht verfügbar

 

"A symbol of schism and confluence, a transcontinental city, Istanbul has always been the inspiration for great stories. But this is not a story about Istanbul; it is a story from the female vantage point about how a group of men devote their lives to raising goldfinches and greenfinches: a mysterious bond full of contradictions, love, possession and pleasure; the contradictions between the masculine and feminine; the female caress alongside the power of men; caregivers who compete for the bird that sings the best…
And two women who learn how to listen and speak." (...) "The photographers Maria Sturm and Cemre Yesil have portrayed a practice rooted in the Ottoman Empire which has been adopted by Turkish men for centuries.
The breeders or bird men have a close relationship with finches and keep them in covered cages to enhance the beauty of their songs.
This tradition, in which only men participate, is at risk due to legislative changes in Turkey and the increasing urban development of Istanbul.
Sturm and Yesil take a subtle approach to this relationship between men and birds, full of contradictions between passion, love and pleasure." (publisher's note)

Wieder eine lange gehegte Tradition mit Vögeln, der sich nur Männer widmen. Waren es in Ricardo Cases' Band 'Paloma al Aire' die spanischen Tauben, so sind es in 'Bird's sake' türkische Finken in Istanbul - vielmehr der Umgang mit ihnen. Die beiden Fotografinnen haben es verstanden, sich behutsam dieser Obsession zu nähern.
Herausgekommen ist ein tolles Buch mit kleinen Besonderheiten in der Gestaltung, z.B. die leinene Hülle mit Reißverschluss, in die das Buch eingepackt ist - in Annäherung an die bedeckten Vogelkäfige.

"Ein Symbol für Schisma und Nebenfluss, eine transkontinentale Stadt - Istanbul war schon immer Inspiration für große Geschichten, aber das ist keine Geschichte über Istanbul, sondern eine Geschichte (aus weiblichem Blickwinkel), wie eine Gruppe von Männern ihr Leben Stieglitzen & Greenfinken widmet: eine geheimnisvolle Bindung voller Widersprüche, Liebe, Besitz und Lust, den Widersprüchen zwischen dem Männlichen und dem Weiblichen; die weibliche Sorge neben der Macht des Mannes; Pfleger, die darum konkurrieren, wessen Vogel am besten singt ... Und zwei Frauen, die gelernt haben, zuzuhören und zu sprechen. (...)

Die Fotografinnen Maria Sturm & Cemre Yesil haben eine im osmanischen Reich verwurzelte Praxis, die seit Jahrhunderten von türkischen Männern ausgeübt wird, dokumentiert.

Die Züchter oder Vogelmänner haben eine enge Beziehung zu Finken und halten sie in Käfigen bedeckt, um die Schönheit ihrer Lieder zu verbessern.
Diese Tradition, an der nur Männer teilnehmen, ist aufgrund von Gesetzesänderungen in der Türkei und der städtischen Entwicklung Istanbuls gefährdet.

Sturm und Yesil unternehmen eine subtile Annäherung an diese Beziehung zwischen Männern und Vögeln, voller Widersprüche zwischen Leidenschaft, Liebe und Lust." (publisher's note)