Marie-Noelle Boutin

Annaba - DID THE ARABIAN SPRING FORGOT THEM? - ONLY TWO SIGNED COPIES LEFT!


€ 34,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"Annaba lies in eastern Algeria, near the Tunisian border. Marie-Noëlle Boutin visited the city several times between 2012 and 2013 to photograph young Algerians there. She initially went to the Badji Mokhtar University campus in Sidi Amar, a town on the outskirts of Annaba. The young people there have taken possession of the campus’s green areas and turned them into places of freedom where they can meet up, boys and girls alike, and live out their love affairs undisturbed by what society might think. It is a haven of peace, where the students seem to live their youthfulness to the full.
Between a desire for freedom and repressed frustration, young Algerians aspire to a more serene future. In Annaba, facing out to sea, each of them projects their hopes." (publisher's note)

Das Buch 'Annaba' - die gleichnamige Stadt liegt in Algerien - handelt von dem Wunsch, seine Freiheit frei ausleben zu können. Denn auch in Algerien gab es den 'Arabischen Frühling', ohne dass sich viel verändert hat. Die französiche Fotografin fuhr nach Annaba und dorthin, wo junge Menschen von Ihrer Zukunft träumen und sich etwas Freiheit nehmen.

"Der Ort Annaba liegt im Osten Algeriens, in der Nähe der tunesischen Grenze. Marie-Noëlle Boutin besuchte die Stadt zwischen 2012 und 2013 mehrmals um dort junge Algerier zu fotografieren.
Sie ging zunächst zur Badji Mokhtar Campus der Universität in Sidi Amar, einer Stadt am Rande von Annaba. Die jungen Leute dort haben die Grünflächen des Campus' in Besitz genommen und sie in Orte der Freiheit verwandelt, wo sie sich treffen können - Jungen wie Mädchen - und ihre Liebesaffären ungestört leben können. Es ist eine Oase des Friedens, wo die Studenten ihre Jugendlichkeit voll ausleben zu können scheinen.
Zwischen dem Wunsch nach Freiheit und verdrängter Frustration, streben junge Algerier eine ruhigere Zukunft an. In Annaba, mit zum Meer gerichteten Blick, projiziert jeder von ihnen seine Hoffnungen." (publisher's note)