Greg Halpern

ZZYZX, 1st printrun - HIGHLY RECOMMENDED WINNER OF THE PARIS PHOTO BOOK AWARD 2016!


€ 98,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"The early settlers dubbed California The Golden State, and The Land of Milk and Honey. Today there are the obvious ironies – sprawl, spaghetti junctions and skid row—but the place is not so easily distilled or visualized, either as a clichéd paradise or as its demise. There’s a strange kind of harmony when it’s all seen together—the sublime, the psychedelic, the self-destructive. Like all places, it’s unpredictable and contradictory, but to greater extremes. Cultures and histories coexist, the beautiful sits next to the ugly, the redemptive next to the despairing, and all under a strange and singular light, as transcendent as it is harsh.
The pictures in 'ZZYZX' begin in the desert east of Los Angeles and move west through the city, ending at the Pacific. This general westward movement alludes to a thirst for water, as well as the original expansion of America, which was born in the East and which hungrily drove itself West until reaching the Pacific, thereby fulfilling its 'manifest' destiny.
The people, places, and animals in the book did exist before HALPERN’s camera, but he has sewn these photographs into a work of fiction or fantasy—a structure, sequence and edit which, like Los Angeles itself, teeters on the brink of collapsing under the weight of its own strangely-shaped mass." (publisher's note)


Reviews:
"[…] traditional American landscape photography has become a rather moribund photographic trope [...] a sanctified, cliched reverence has become the norm. In HALPERN’s California work, I see him removing himself from the comforts of the past and endeavoring to strike out afresh, rethinking his conditioning and antecedents to break free of this particular mould." (Chris KILLIP)

"Beauty and its implication of promise is the metaphor that gives art its value. It helps us rediscover some of our best intuitions, the ones that encourage caring." (Robert ADAMS)

About the photographer, Greg HALPERN, (*1977 in Buffalo, NY):
Gregory Halpern has published a number of books, including 'A' (2011), 'Omaha Sketchbook' (2009) and 'East of the Sun, West of the Moon' (2014), a collaboration with Ahndraya Parlato. He also edited, along with Jason Fulford, 'The Photographer’s Playbook: Over 250 Assignments and Ideas' (2014), 'Todd Hido on Landscapes, Interiors, and the Nude (Photography Workshop, 2014).
He holds a BA in History and Literature from Harvard University and an MFA from California College of the Arts. In 2014 he was the recipient of a Guggenheim Fellowship.

"Die frühen Siedler tauften California The Golden State und The Land of Milk and Honey. Heute gibt es die offensichtlichen Ironien - Zersiedelung, Spaghetti-Kreuzungen und Skid Row - aber der Ort ist nicht so leicht destilliert oder visualisiert, entweder als das Klischee vom Paradies oder dessen Untergang.
Es ist eine seltsame Art von Harmonie, wenn es zusammen betrachtet wird - das Erhabene, das Psychedelische, das Selbstzerstörerische. Wie überall ist es unberechenbar und widersprüchlich, auf dem Weg ins größere Extrem.Kultur und Historie koexistieren, das Schöne sitzt neben zum Hässlichen, zum Erlösenden gehört die Verzweiflung und alles erscheint unter einem seltsamen und einzigartigen Licht, so transzendent wie hart.

Die Bilder in 'ZZYZX' beginnen in der Wüste östlich von Los Angeles und ziehen sich westwärts durch die Stadt bis zum Pazifik. Diese allgemeine Bewegung nach Westen spielt auf den Durst nach Wasser an, ebenso wie auf die ursprüngliche Expansion Amerikas, das im Osten geboren wurde und sich hungrig nach Westen drängte, bis es den Pazifik erreichte, wodurch es sein 'offenkundiges' Schicksal erfüllte.
Die Menschen, Orte und Tiere in dem Buch existierten vor Greg HALPERNs Kamera, aber er hat diese Fotografien zu einem Werk von Fiktion oder Fantasie verbunden - eine Struktur, Sequenz und Schnitt, die, wie Los Angeles selbst, kurz vor dem Kollaps steht. das Gewicht seiner eigenen seltsam geformten Masse." (freie Übersetzung des Verlagstextes)

Besprechungen:
"[...] die traditionelle amerikanische Landschaftsfotografie ist zu einer eher moribunden fotografischen Trope geworden [...] eine geheiligte, klischeehafte Ehrfurcht ist zur Norm geworden. In HALPERNs Arbeit über Kalifornien sehe ich, wie er sich von den Annehmlichkeiten der Vergangenheit gelöst hat und nun von neuem streikt, seine Konditionierung und Vorgeschichte überdenkt, um aus dieser besonderen Form zu befreien." (Chris KILLIP)

"Schönheit und ihre Verheißung von Versprechen ist die Metapher, die der Kunst ihren Wert gibt. Sie hilft uns, einige unserer besten Intuitionen wieder zu entdecken, jene, die die Fürsorge fördern." (Robert ADAMS)

Über den Fotografen Greg HALPERN, (* 1977 in Buffalo, NY):
Gregory HALPERN hat eine Reihe von Büchern veröffentlicht, darunter 'A' (2011), 'Omaha Sketchbook' (2009) und 'East of the Sun, West of the Moon' (2014), eine Zusammenarbeit mit Ahndraya PARLATO.
Außerdem hat er zusammen mit Jason FULFORD 'Das Buch des Fotografen: Über 250 Aufgaben und Ideen' (2014) veröffentlicht, sowie 'Todd HIDO. About landscapes, Interieurs and the Nude' (Fotografie-Workshop, 2014).
Er hat einen BA in Geschichte und Literatur der Harvard University und einen MFA des California College of the Arts. 2014 war er Guggenheim-Stipendiat.